´╗┐ cash-way - Cash-way - Version 2.0 GE

Cash-way Version 2.0 lässt keinen Wunsch offen.

 
 
Cash-way ist ein durchdachtes System, aufgebaut aus jahrelanger Erfahrung. Das System ist Modular aufgebaut, sowohl in der Hardware wie auch in der Software. Das Basissystem besteht aus einer Einmallizenz ohne weitere Folgekosten.
Updates sind kostenlos und stehen auf unserem Server zur Verfügung.  Zusatzmodule sind Erweiterungen und deshalb kostenpflichtig.
Die untenstehende Darstellung zeigt den Aufbau eines komplett ausgebauten Kassensystems.
 
 
 
Schema eines Kassensystems mit Cash-way Server.
 
Dieses Schema zeigt den vollen Ausbau eines Kassensystems mit allen Möglichkeiten.
Die Drucker haben wir nicht ins Schema genommen.
Es sind bis zu acht Drucker-Zuweisungen möglich.
Im Normalfall reichen aber 4 Drucker aus.
Die Drucker können auch über das  normale Stromnetz verbunden werden, falls eine LAN-Verbindung nicht möglich ist.
Fragen Sie uns nach den Möglichkeiten. Wir erarbeiten für Sie das optimale System für Ihren Betrieb.
 

 
 
Cash-way ebenfalls einsetzbar als Einzelkasse für den Gastrobereich,
Takeway, Bäckerei und Bistro oder nur für den Handel.
Das Modell der Hardware ist immer das gleiche.
Über die Lizenz wird bestimmt, was die Kasse können/machen muss.
Dadurch ist es einfach die Anforderungen sofort zu ändern und Ihrem Bedarf anzupassen.

 
 
Erweiterung auf zwei Cash-way Standardkassen.
 
Erweiterung auf zwei Standardkassen.
Beide Kassen arbeiten getrennt. Sie können sowohl die gleichen Artikel oder aber auch unterschiedliche Produkte beinhalten.
Sind die Kassen am lokalen Netz angeschlossen, kann man von jeder Kasse separat auf einen Küchendrucker zugreifen.
Wünscht man eine zentrale Verwaltung ist es sinnvoll, einen Cask-way Kassenserver ins Netzt einzubinden. Damit stehen Ihnen alle  Optionen zur Verfügung, da alle Geräte vom Server verwaltet werden.     


 
Erweiterung mit den neuen mobilen Cash-way Kassen.
 
Diese Kassen sind voll funktionsfähig. Ganz ohne Einschränkungen.
Also nicht NUR Eingabehilfen, sondern genau wie mit der Standardkasse können Abrechnungen wie Bar, Karten, auf Rechnung, Überweisung, Maison, Lunch-Check, Hotel, erstellt werden –> alles ist möglich. Auch Tische übernehmen von einem anderen Kellner oder umbuchen ganzer Tische auf eine andere Kasse.  
Es ist auch möglich NUR mobile Kassen zu betreiben.
 
Dazu müssen alle Drucker, wenn möglich, im lokalen Netzwerk eingebunden sein.
Falls das nicht möglich ist bzw. kein lokales Netz zur Verfügung steht, können die Drucker über Bluetooth verbunden werden. 
So erhalten Sie ein völlig unabhängiges drahtloses Kassensystem.